Sonntag, 22. Juni 2014

Ein Schlüsseltäschchen und ein Morsbag

Passend zu meiner Schnabelina habe ich mir heute ein Schlüsseltäschchen genäht
Damit es etwas "griffiger" ist, habe ich den Gobelinstoff auf Vlies H630 gebügelt und anschließend gequiltet. Auch den Patchworkstoff für innen habe ich mit dünnem Stickvlies hinterbügelt.
Wegen dem Gobelinstoff war ich noch mal nach Spandau gefahren. Hatte dort ja an einem Marktstand einen Einkaufsbeutel aus diesem Stoff gekauft und für meine Schnabelina auseinander getrennt. Nun wollte ich noch Beutel nachkaufen und dabei entdeckte ich 
kleine Beutel mit dem selbem Motivstoff, aber kleiner im Druck. Und daraus ist nun das Schlüsseltäschchen geworden ;-)))

Außerdem habe ich mir wieder ein Morsbag genäht,
 den Stoff hatte ich mir auf dem Wollefest Leipzig gekauft.

Danke für die lieben Kommentare zum letztem Post! Das euch meine Schnabelina gefällt, hat mich sehr gefreut!
Lieben Gruß und kommt gut in die neue Woche,
Marlies

Samstag, 21. Juni 2014

Habe nicht aufgegeben ...

und kann euch nun meine fertige Schnabelina zeigen ;-)))
Die Paspel ringsum habe ich weggelassen, nur an den Eckpatches dufte sie bleiben ,-)
Muß sagen, so gefällt sie mir nun richtig gut. 
Die "Vorderseite" mit aufgesetzter Reißverschlußtasche.
Mit den aufgenähten Gurtbändern ist sie als Handtasche zu tragen. Den längeren Schultergurt habe ich direkt an die D-Dringe genäht.
Die "Rückseite" mit einfacher aufgesetzter Tasche.
Genäht habe ich die Größe Mini, habe aber oben etwa 5cm an Höhe zugegeben.

Die eine Innentasche hat 3 Unterteilungen.

Die andere Innentasche ist mit Reißverschluß.

DANKE für eure lieben Kommentare, ihr habt mich bestärkt nicht aufzugeben!
Liebe Grüße, Marlies

Sonntag, 15. Juni 2014

Ein Satz mit x ...

... das war wohl nix ;-(((
Eigentlich wollte ich heute nicht mehr posten, denn ich bin gefrustet!
Heute war Schnabelina-Nähtag 3
und Tag 3 begann ja ganz schön
 ... nämlich mit einem lecker Frühstück.
Anschließend wurde gleich weiter genäht.
Marion und Birgit konnten heute ihre fertigen Schnabelinas mit nach Hause nehmen. Beide Taschen sind richtig toll geworden!
 Birgit's Tasche, verarbeitet mit Kunstleder. Ein richtiger Hingucker!

Marion's Tasche, natürlich mit einem rotem Stoff ,-) und einem tollem Postkartenstoff ... sieht zusammen sportlich-schick aus!

Tja ... und meine Tasche ist nicht fertig geworden und ich überlege, ob ich sie überhaupt weiternähen soll ... 
ständig verrutschte alles, es halfen keine Stecknadeln ohne Ende und auch heften mit einem Faden brachte nix ...
ich war nur am Trennen :-(((((((((((
Der Gobelinstoff und der braune Stoff für die Paspel sind sehr "rutschig" und die Paspelschnur zu dick und zu hart.
Nun muß ich mich entscheiden, noch mal alles trennen und Paspel neu nähen mit einer dünneren weichen Schnur. Ein Eckpatch müßte auch neu genäht werden, da es sehr gelitten hat ... oder besser gleich Mülltonne ... grummel-grummel ... grübel-grübel ... ich kämpfe noch mit mir ...

Zum Glück gab's zwischendurch eine kleine "Auszeit" auf dem Stoffmarkt und ich habe mir auch ein bißchen was gegönnt ...
 mit mußten unbedingt der VW-Käfer-Stoff, einige Batiks und Knöpfe.

So, nun gehe ich 'ne Runde schlafen und bis morgen hat sich das Grummeln hoffentlich verzogen ;-)
 Liebe Grüße und kommt gut in die neue Woche,
Marlies

Samstag, 14. Juni 2014

Wir nähen uns eine Schnabelina ...

... wir, das sind Birgit (leider ohne Blog), Marion und ich.
Jede näht sich ihre Schnabelina und begonnen hatten wir gestern.
Meine Schnabelina war mal 
ein Einkaufsbeutel ,-) Den hatte ich vor kurzem in Spandau an einem Marktstand gekauft, weil mir der Stoff so gut gefiel.

Oh je, das fängt ja gut an ... "mußte-durfte" mir ein Paspelband nähen ,-) Hatte ich zuvor noch nie gemacht und zudem rutsche der Stoff ... aber irgendwann war ich dann doch damit fertig geworden ;-)))

 "Gewerkelt" wird im ganzem Wohnzimmer

... sogar auf'm Fußboden ,-)

In meinem Hochbeet sind die Erdbeeren reif, die sind total lecker und nicht gespritzt!

Heute dann ging's weiter ...
Birgit und Marion nähen an ihren Taschen und Renate strickte.

Ich habe mich für die Handtaschengröße entschieden, also die mini. Als ich die beiden Teile für die Außentasche fertig hatte, kam sie mir doch etwas zu klein vor ... darum habe ich beide Teile mit einem Streifen aus dem Motivstoff verlängert.

Nach einer leckeren Stärkung ...

ging's dann aber erst mal an's Trennen ;-( ... hatte nämlich die aufgesetzte Tasche vergessen ;-(((

Und hier beide Außentaschenteile mit den aufgesetzten Taschen und den Eckpatches. Die mühsam genähte Paspel habe ich mühsam singsum angenäht ,-)

Und hier unsere 3 Schnabelinas.

Morgen geht's dann weiter ... zuerst mit Frühstück ... dann nähen ... dann Stoffmarkt ... vielleicht mal was futtern zwischendurch ... und nähen ... nähen ... nähen und dann hoffentlich ohne Trennen ,-)))
Liebe Grüße, Marlies 

Montag, 9. Juni 2014

Lieseltag, VW-Käfer-Täschchen und ein Treffen ...

Und hiermit
ist "mein" Sommer angekommen ;-) ... heute war mein erster Lieseltag auf der Terrasse
und für die nächste Runde habe ich rote Hexas gemacht. Hoffe, dies Jahr mit der Riesenraute fertig zu werden.

 Vor kurzem hatte ich mir bei Patch-it "VW-Käfer"-Stoff gekauft und daraus dieses Bügeltäschchen genäht
Vorderseite ...
und Rückseite

Am Freitag hatte ich mich mit Marle und Sigrid in
Berlin-Spandau getroffen. Wir hatten einen sehr netten Nachmittag, hatten 'ne Kleinigkeit gegessen und waren dann zu Patch-it gefahren. Habe leider vergessen Fotos vom Treffen zu machen ;-( Kann euch nur ein Bild von meiner Beute zeigen und

ein Bild vom Minibügeltäschchen, welches ich für Sigrid als kleines Kennenlerngeschenk genäht hatte.
Und dieses süße Katzenstöffchen und 2 tolle Knöpfe gab es von Sigrid. Mal sehen, was ich mir draus nähe ...
Ach ja, ein lecker Eis gab es auch noch
 
bevor Sigird sich mit der Bahn auf den Heimweg machte.
Liebe Sigrid, hoffe, wir werden das bei deinem nächsten Berlinbesuch wiederholen ;-)))

 Und morgen werde ich dann mal versuchen, den Liegestuhl zu belegen ... ,-)))
In diesem Sinne noch ein schönes Pfingstwochenende,
liebe Grüße, Marlies